Minerva X, Institut für historische Kulturlandschafts- und Bodendenkmalpflege versteht sich als unabhängiger Berater hinsichtlich der Planung und Umsetzung von Nutzungskonzepten für Bodendenkmäler.

Wir sind Ihr fachkundiger Ansprechpartner um bereits während der Planungsphase von Bauvorhaben bodendenkmalpflegerische Fragestellungen zu evaluieren.

In enger Abstimmung mit Vorhabenträgern und Denkmalbehörden entwickeln wir Konzepte, die einen reibungslosen Ablauf Ihrer Projekte ermöglichen. Wir sind vertraut mit den zuständigen Fachbehörden der Länder sowie den denkmalrechtlichen Vorschriften. Unsere Dienstleistungen umfassen dabei die Beratung, Projektsteuerung (Koordination) und Ausführung.

Zu unseren Kernkompetenzen gehören die Erstellung bodendenkmalpflegerischer Gutachten und archäologische Fachbeiträge im Rahmen von UVPs und Planfeststellungsverfahren. Ferner führen wir Sachverhaltsermittlungen (Prospektionen) und Ausgrabungen nach den geltenden Richtlinien der Denkmalbehörden durch und begleiten denkmalrechtlich beauflagte Bauvorhaben.

Bei der Planung und Ausführung von linearen Projekten, wie Energie- oder Straßentrassen, sowie denkmalrechtlich beauflagten Bauvorhaben übernimmt das Institut für historische Kulturlandschafts- und Bodendenkmalpflege zudem Überwachungs- und Koordinationsaufgaben. Wir erstellen Konzepte bzw. Fachbeiträge, beantragen die notwendigen denkmalrechtlichen Erlaubnisse, erstellen Leistungsbeschreibungen und unterstützen Sie bei der Auswahl geeigneter Fachfirmen. Dabei sehen wir uns in der Pflicht, die Qualität der archäologischen Untersuchungen auf höchstem Niveau zu sichern und geltende, meist landesspezifische Gesetzte, Regeln und Normen umzusetzen. Wobei wir stets die Vorstellungen und Ziele des Vorhabenträgers im Blick behalten.

Pflege, Erhalt und Schutz von Denkmälern ist unsere Aufgabe. Dazu zählen nicht nur Bau-, Boden- und Kulturdenkmäler, sondern auch Naturdenkmäler, Geotope und Kulturlandschaften. Sie sind identitätsstiftend und stellen zusammengenommen ein Alleinstellungsmerkmal Ihrer Stadt, Ihres Ortes und Ihrer Region dar.

Wir beraten Sie und helfen Ihnen diese Kulturgüter in touristische Nutzungskonzepte einzubinden, erlebbar zu machen und dadurch einen Mehrwert für Sie als Region zu generieren.

Die museale Aufarbeitung und Präsentation von Funden und die Erarbeitung von Ausstellungskonzepten, Katalogen sowie einschlägigen Veröffentlichungen runden unser Dienstleistungsangebot ab. Darüber hinaus engagieren wir uns im Rahmen von Workshops, Seminaren und Vortragsreihen in der Wissensvermittlung zu bodendenkmalpflegerischen Sachverhalten.

Mit archäologischen Untersuchungen als Dienstleistung bewegt sich das Institut für historische Kulturlandschafts- und Bodendenkmalpflege im Spannungsfeld zwischen dem Auftrag erteilenden Veranlasser, den zuständigen Denkmalbehörden und der Öffentlichkeit. Aus diesem exponierten Tätigkeitsfeld ergeben sich zudem besondere Anforderungen an Personal und technische Ausstattung.

Die beiden Gesellschafter Frau Melanie Eigen M.A. und Herr Dirk Herdemerten verfügen jeweils über jahrelange Erfahrung in der Archäologie und der Bodendenkmalpflege in Deutschland. Beide sind geschult im Umgang mit landesspezifischen Dokumentationsmethoden, Vermessung, CAD-Umsetzung und Visualisierung. Darüber hinaus verfügen beide Gesellschafter über Kompetenzen in Personalführung und Organisation von Großprojekten.

Frau Eigen ist zudem anerkannte Sachverständige für Archäologie und Bodendenkmalpflege beim BDSF e.V.. Herr Herdemerten bringt mit einer Zusatzausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit das Element Arbeits- und Gesundheitsschutz in die Projektplanung ein.

Darüber hinaus hat sich das Institut für historische Kulturlandschafts- und Bodendenkmalpflege zur Verwirklichung selbstgesteckter Ziele eine unternehmenseigene Qualitätskultur entwickelt, in der die Projektvorbereitung und- organisation ebenso eingebunden sind wie das site-management vor Ort sowie das Postprocessing in Büro und Werkstatt.

Der Bewahrung kultureller Zeugnisse Rechnung tragend steht bei allen Tätigkeiten die Sicherheit der Mitarbeiter und Besucher stets im Vordergrund.